Petra Fluhr

Petra Fluhr und Heike Matthiesen

Südamerika klassisch

Petra Fluhr, Oboe, Englischhorn
Heike Matthiesen, Gitarre

Werke von Astor Piazzolla, Carlo Antonio Jobim, Jorge Cardoso, Tom Eastwood, Maximo Diego Pujol und Heitor Villa-Lobos

Die beiden Musikerinnen standen vor der Entscheidung, entweder ein Programm mit den üblichen Werken der Frühklassik und Romantik zu präsentieren, die landläufig in Konzerten mit Oboe und Gitarre gespielt werden, oder einen Kontinent musikalisch vorzustellen, der im Bereich der Klassik etwas vernachlässigt wird – zu Unrecht. Kompositionen von Piazzolla, Jobim, Cardoso, Villa-Lobos und Pujol geben einen Eindruck der klassischen Musiktradition Südamerikas wieder. Einzig Tom Eastwood ist an diesem Abend eine Ausnahme als britischer Komponist, der aber in seinem Stück „Uirapurú“ die große Legende Brasiliens beschreibt und deswegen nicht fehlen darf.

Petra Fluhr ist gebürtige Ludwigshafenerin und seit langem als Oboistin bei der Deutschen Staatsphilharmonie in Ludwigshafen beschäftigt. Neben ihrer Orchestertätigkeit engagiert sie sich solistisch und in Sachen Kammermusik und organisiert unter anderem die Reihe “Kammerton LU”

Heike Matthiesen stammt aus einer Musikerfamilie, erhielt bereits als Kind eine umfassende musikalische Ausbildung und spielte seit dem vierten Lebensjahr Klavier. Mit 18 nahm sie ersten Gitarrenunterricht und studierte bereits ein Jahr später bei Professor Heinz Teuchert an der Hochschue für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt. Nach 2 Jahren legte sie die Künstlerische Reifeprüfung bei Thomas Bittermann ab. Einige Jahre als Meisterschülerin von Pepe Romero schlossen sich an. Außerdem besuchte sie zahlreiche Meisterkurse, unter anderen bei Manuel Barrueco, David Russell, Roland Dyens (der ihr einen seiner 20 lettres widmete), Alvaro Pierri, Leo Brouwer, Hubert Käppel und Oscar Ghiglia.
Sie konzertiert vor allem als Solistin mit Schwerpunkt auf spanischer und deutschsprachiger Musik, hat aber auch französische, polnische und südamerikanische Musik in ihren Programmen. Konzerte führten sie nach Japan, China, die USA, Russland, Bulgarien, Polen, Island, Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien und Spanien.